Einträge mit dem Tag ‘überwachung‘

NETZ.Skripte Trojanische Steine

Publiziert am 04.12.2013 von Tobias Lenartz

Spion-Bügeleisen versus Spion-Stein: In Sachen Spionage versuchen die Geheimdienste sich gegenseitig zu übertrumpfen.

Nachdem Russland kürzlich mit der Erfindung des Spionage-Bügeleisens für Aufsehen sorgte, legen die USA – versteht sich – nach.  Das war schließlich schon immer so. Und was Russland kann, kann die USA schon lange. Statt Bügeleisen und Wasserkocher nutzen die Vereinigten Staaten jetzt wieder Steine, um Feinde auszuspähen. Eine zündende Idee – und die ist gar nicht mal so neu.

Würden Sie diesem Stein trauen? Besser nicht! (John Van Atta | Flickr | CC BY-NC-SA 2.0)

weiter lesen

Kategorien: Allgemein, NETZ.REPORTER, Tobias Lenartz

Tags: , , , , , , ,

NETZ.Skripte Bügeleisenspionage

Publiziert am 14.11.2013 von Johannes Wendt

Warum bügeln in Russland gefährlich sein könnte.

Ohne Haushaltsgeräte läuft im modernen Spionage-Biz nichts. In Russland weiß man das. In China auch. In russische Haushaltsgeräte eingepflanzte Spionage-Chips infizieren Computer in ihrem Umfeld mit PC-Viren – via WLAN! Wir fragen uns: Verspielt die NSA hier leichtfertig ihre Führungsrolle?

Er ahnt nichts und bügelt fröhlich lächelnd: Sein Bügeleisen könnte ein russischer Spion sein! (dpa)

weiter lesen

Kategorien: Allgemein, Johannes Wendt, NETZ.REPORTER

Tags: , , , , , , , ,

Die Macht der Maschinen, Teil 1. Der Online Talk auf DRadio Wissen.

Publiziert am 31.10.2011 von Lydia Meyer

Über die Zukunft der Überwachung im digitalen Zeitalter im Allgemeinen und das europäische Überwachungsprojekt INDECT im Besonderen diskutierten im letzten Online Talk Sylvia Johnigk (FIfF), Nils Johanning (Innotec Data), Linus Neumann (Digitale Gesellschaft e.V) und Andreas Ruch (Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum).

Vor gar nicht langer Zeit sorgte der so genannte Bundestrojaner für mediale Aufregung bei Internetnutzerinnen und -nutzern und kurz zuvor stand Facebooks Timeline im Fokus einer Empörungswelle, die durch Medien und Bevölkerungsköpfe schwappte. Die Furcht vor dem digitalen Überwachungsstaat hat sich manifestiert – zumindest in den Köpfen. Man geht vermeintlich vorsichtig mit privaten Daten um, zeigt sich aufgeklärt. Neben Bundestrojaner und Co. existieren allerdings auch Projekte, die für weitaus weniger mediale Aufregung sorgen: zum Beispiel ein Projekt namens INDECT, das auf fünf Jahre angelegt ist und von der EU mit rund 15 Millionen Euro gefördert wird. Weitere Informationen und eine Timeline zur Sendung gibt’s wie immer unten. In der kommenden Woche debattieren hier übrgens Mirian Meckel, Sascha Lobo und Konrad Lischka über die Macht der Algorithmen.

weiter lesen

Kategorien: Allgemein, Netzpolitik, Online Talk / NR-XL, Technik

Tags: , , , , , , , , , , , ,