“Protect me from what I want!” sangen einst Placebo und brachten damit die Angst vor dem Kontrollverlust des Menschen durch den Kapitalismus ganz gut auf den Punkt. Wo sich viel ins Internet verlagert, wird das Materielle immer unwichtiger, könnte man meinen.

Doch auch im Zeitalter der Digitalisierung gibt es immer mehr Dinge, die man haben will und muss. Einige Menschen sind ständig auf der Suche nach dem neuesten Zubehör für Smartphone, Rechner, Tablet und Co. und in einigen Fällen führt das schnell zum finanziellen Ruin – und zum Kontrollverlust. Gear Acquisition Syndrome - kurz G.A.S. - nennen das einige und fordernWarnhinweise auf Gadget-Verpackungen und Altersbeschränkungen für Smartphones und Tablets. Ist Gadget-Sucht eine Krankheit?

Gadget Junkies bekommen nicht genug von technischem Zubehör – bis hin zum Ruin. (Keoni Cabral | Flickr | CC BY 2.0)

weiter lesen