Einträge mit dem Tag ‘Parteien‘

Online Talk “Tyrannei der Massen”

Publiziert am 12.04.2012 von Lydia Meyer

Spätestens seit ihrem Erfolg bei der vergangenen Landtagswahl im Saarland ist klar – die Piraten haben sich entgegen aller anfänglichen Zweifel zu einer ernstzunehmenden Partei entwickelt. Das bekommen auch die klassischen Parteien zu spüren. Während die Piraten dort Ergebnis von 7,4 Prozent erreichten, rutschte die FDP auf 1,2 Prozent ab. Im Anschluss daran sorgte FDP-Generalsekretär Patrick Döring für Aufsehen: Mit seiner Aussage zum anhaltenden Wahlerfolg der Piraten warnte er vor ihren politischen Konzepten und einer damit verbundenen „Tyrannei der Massen“. Aus diesem Anlass diskutierte Vera Linß mit Manuel Höferlin (FDP), Christopher Lauer (Piraten) und Ole Reißmann (Spiegel) über Inhalte, Programme und das Menschenbild der Parteien.

Die Timeline zur Sendung gibt‘s nach dem Bruch.

Die Piratenpartei

weiter lesen

Kategorien: Allgemein, Online Talk / NR-XL

Tags: , , , , , , , , , ,

Was war noch mal Liquid Feedback?

Publiziert am 15.04.2011 von netzreporter

Die Piratenpartei ist noch jung. Aber der Ruf ist schon ramponiert. Eindimensional. Realitätsfern. Softwarefixiert. Aber sie entwickeln interessante Tools. Zum Beispiel Liquid Feedback. Sebastian Jabbusch erklärt’s.

Wo die Piratenpartei in zehn Jahren steht, konnte uns Sebatian Jabbusch allerdings nicht sagen.

Kategorien: einsdreißig, Interview, Netzpolitik, Technik

Tags: , ,

Round about 300 Billion

Publiziert am 28.09.2010 von netzreporter

OffenerHaushalt.de macht die Daten des Bundeshaushalts anschaulich.

Der NETZ.REPORTER der Woche von Markus Heidmeier

Die Open Data Bewegung in Deutschland hat noch viel Arbeit vor sich. Anders als in den USA und Groß Britannien gibt es in Deutschland auf Seiten der politischen Spitze noch kein ausgeprägtes OPen-Data-Bewusstsein. Während die Regierungen in den USA und Groß Britannien spezielle Netzseiten wie data.gov oder data.gov.uk einrichten, um Bürgern und Journalisten einen direkten Zugang zu Daten zu geben, veröffentlicht die bundesdeutsche Regierung die Zahlen des laufenden Haushalts in einem PDF. Ein Format, dass nicht gerade den Idealvorstellungen der Open Data Aktivisten entspricht. Aber sie haben einen Weg gefunden, die Zahlen dennoch anschaulich darzustellen: OffenerHaushalt.de heißt die neue Seite.

Crosspost von dradiowissen.de

Kategorien: Allgemein, Netzpolitik

Tags: , , , ,