Die dunkle Seite des modernen Menschen manifestiert sich im Bot-Krieg. Essen gehen ist wie Krieg. Und genau wie der echte Krieg derzeit mithilfe von Drohnen automatisiert wird, wird auch der Krieg des kleinen Mannes endlich maschinisiert. Statt den Streit, wer welchen Tisch wann zuerst reserviert hat, live und in Farbe auszutragen, werden dazu heutzutage Bots genutzt, die darauf programmiert sind, einen Platz im Lieblingsrestaurant zu reservieren – bevor es irgendjemand anderes tut. Fehlt nur noch jemand, der für uns essen geht. 

Ein Mann hält gekreuztes Besteck mit einem Stück Rindersteak. (dpa)