Das “Selfie” wurde kürzlich vom Oxford English Dictionary zum Wort des Jahres gekürt – und es polarisiert. US-Präsidenten, Polizisten, Body Builder – sie alle schießen Selbstporträts mit ihren Smartphones – auf Trauerfeiern, bei der Arbeit, im Fitness-Studio oder kurz nach dem Aufstehen.  Sind die schnellen Selbstporträts aus dem Smartphone Ausdruck eines traurigen Narzissmus oder ein Schritt auf dem Weg zur Ermächtigung? Tobias Lenartz steht dem Selfie eher negativ gegenüber.

Auch Astronauten machen Selfies, wie hier Aki Hoshide (dpa)

Auch Astronauten machen Selfies, wie hier Aki Hoshide (dpa)

  weiter lesen