Der jüngste Tomb-Raider-Trailer hat eine heftige Debatte ausgelöst: Warum werden Frauen in Computerspielen so oft auf ihre optischen Reize reduziert? Ist die Spielebranche eine sexistische Männerwelt? Doch Games lassen sich nicht auf pralle Brüste und plumpe Ballerei reduzieren. Längst gibt es künstlerisch hochwertige Produktionen, die auf einer Stufe mit “echter” Kultur stehen – im Feuilleton findet man sie trotzdem nicht. Wir fragen: Computerspiele, quo vadis?

weiter lesen