Selbstoptimierung: Mit Ohren aus dem 3D-Drucker sollen wir endlich ‘super’ werden.

Während Hunde, Katzen und andere Tiere durch mindestens ein überragendes Sinnesorgan überzeugen, kann der Mensch alles irgendwie nur so halb. Menschliches Hören, Sehen oder Riechen war bisher eher Mittelmaß. Forscher von der Princeton University wollen das nun ändern: Sie haben ein bionisches Ohr aus dem 3D-Drucker gezaubert. Bleibt nur ein klitzekleines Problem…

Kommt der Hund auch aus dem Drucker? Oder werden die Ohren nachträglich angebracht? (AP)

weiter lesen