Archiv für die Kategorie ‘NETZ.SKRIPT‘

NETZ.SKRIPTE Der Sexpanda auf dem Skateboard

Publiziert am 19.12.2013 von Sonja Eismann

“Wenn du skatest, tust du dir nur weh!” oder “Warum blätterst du nicht mal durch einen Barbiekatalog? Das ist doch eher was für dich“. Mit solchen Sprüchen müssen sich Skateboarderinnen auch im Jahr 2013 noch herumschlagen. Damit das nicht bis zum St. Nimmerleinstag so bleibt, haben Anna Groß und Stefanie Ritter die Ergebnisse einer Berliner Ausstellung zum Thema “Girls Skate History” in eine Website überführt. Dort gibt es alles von absurdesten Werbesujets – was haben ein Panda und ein Mädchen in Unterwäsche mit Skateboards zu tun? –  bis zu handfesten Ideen, wie es besser geht: mehr Raum für weibliche Vorbilder!

Ein Fuß auf einem Skatenboard, bei der Fahrt von oben fotografiert.
Eigentlich geht’s doch nur ums Skaten? Aber Skateboarderinnen müssen sich auch immer wieder sexistische Sprüche anhören. (Dave Young | Flickr | CC BY 2.0) weiter lesen

Kategorien: Allgemein, NETZ.REPORTER, NETZ.SKRIPT

Tags: , , , , , ,

NETZ.Skripte Urlaub bei Architekturlegenden

Publiziert am 18.12.2013 von Tobias Lenartz

Airbnb gilt als Beschleuniger der Genrifizierung. Für betuchtere Semester hat die allerdings nicht nur schlechte Seiten. Statt sich über Couchsurfing bei fremden Menschen einzumieten, kann man sich dort nämlich ab und zu mal ein paar Nächte im Museum gönnen. Für wirklich wenig Geld kann man sich über Airbnb in Bauten von Architekturlegenden einmieten – und endlich mal die unglaubliche Wärme von reinstem Beton erleben. Oder in Frank LLoyd Wrights Präriehaus. Oder im Lower Manhatten Tower. Oder im kleinsten Haus der Welt. Oder in der Angela Merkels Studentenbude. Oder. Oder. Oder. 

Lorna und Darryl aus Cambridge in Großbritannien stehen mit ihrem Gepäck in einer über die Online-Plattform Airbnb gebuchten Privatwohnung in Berlin-Kreuzberg.
 Der Community-Marktplatz Airbnb vermittelt Wohnungen privater Anbieter in 190 Ländern und 16.000 Städten. (dpa) weiter lesen

Kategorien: Allgemein, NETZ.REPORTER, NETZ.SKRIPT, Tobias Lenartz

Tags: , , , , , , , , ,

NETZ.Skripte Zurück zu Mutti

Publiziert am 30.10.2013 von Tobias Lenartz

Wie Flüsterfans sich im Netz entspannen.

ASMR, das steht für Autonomous Sensory Meridian Response und ist derzeit ziemlich angesagt. Die Anhänger des Flüster-Hypes geraten in tranceartige Zustände, wenn ihnen auf Youtube jemand etwas vorflüstert.

In den Schlaf murmeln

Säuselnde Muttis und flüsternde Feen hocken sich dort virtuell auf die Bettkante und murmeln reale Menschen in den Schlaf. Bei denen macht sich dann ein wohliges Kribbeln breit, das an der Schädeldecke beginnt. Wissenschaftlich erwiesen ist es nicht, das Phänomen wäre jedenfalls eine gute Begründung für den andauernden Erfolg von Bob-Ross-Videos.

Jemand flüstert etwas ins Ohr eines anderen. (Hen3k Hen3k|flickr|CC BY-NC-SA 2.0 )

weiter lesen

Kategorien: Allgemein, NETZ.SKRIPT, Tobias Lenartz

Tags: , , , ,

NETZ.Skripte Alice, Fritz und das Netzwerk unter vielen

Publiziert am 29.10.2013 von Johannes Wendt

Zeig mir deinen Netzwerknamen und ich sag dir, wer du bist!

Jeder Mensch ist ein Künstler”, hat Joseph Beuys mal gesagt und das ist bisher auch im allerletzten Hinterdorf angekommen. Die einen zeigen das ganz offensiv, indem sie einen bestimmten Beruf wählen oder in ihrer Freizeit ausgewählten Hobbies nachgehen, andere malen Window Color oder spielen Akkordeon und einige wenige quetschen all tief in ihnen steckende Kunst und Poesie in die Nischen des schnöden Alltags.

Mehr Poesie als ein ganzer Roman

In der unberührten Welt der bisher stets unterschätzten Netzwerknamen, die in der ganzen Nachbarschaft sichtbar sind, lässt sich doch mehr ausdrücken als in einem ganzen Roman. Das hat Potenzial. Wir rufen ein neues Medium aus!

Netzwerknamen – manchmal witzig, manchmal poetischer als ein Roman. (Matthew Burpee | Flickr | CC BY-NC-SA 2.0)

weiter lesen

Kategorien: Allgemein, Johannes Wendt, NETZ.SKRIPT

Tags: , , , , ,

NETZ.Skripte Ein Cyborg mit britischem Pass

Publiziert am 28.10.2013 von Matthias Finger

Neil Harbisson setzte auf Technik, auch um seine Farbenblindheitheit auszugleichen.

Nach einer gewagten Einschätzung der Anthropologin Amber Case sind wir alle Cyborgs. Schließlich leben wir bereits symbiotisch mit körpernahen Laptops und Smartphones, deren Verlust bei uns für Phantomschmerzen sorgt – wie nach der Amputation eines Körperteils.

Mehr rausholen aus dem eigenen Körper

Einen Schritt weiter geht der Brite Neil Harbisson. Er lässt sich echte Implantate setzen, um seine Sinne zu pimpen.  Über seinem Kopf thront ein auffällig implantierter Sensor. Dieser scannt die Farben seines Umfeldes, ein Computerchip wandelt sie in Töne und gibt sie direkt an Harbissons Schädeldecke weiter. So gleicht der Brite seine Farbenblindheit aus und weist uns den Weg in die Zukunft. Als Cyborgs werden wir alle unsere Körper mit technischen Hilfsmitteln bald zu höheren Leistungen stimulieren.

Neil Harbisson ist ein Cyborg-Künstler. (TEC Conference | Flickr | CC BY-NC 2.0)

weiter lesen

Kategorien: Allgemein, Matthias Finger, NETZ.SKRIPT

Tags: , , , , ,

NETZ.Skripte Die Smartwatch des Todes

Publiziert am 28.10.2013 von Tobias Lenartz

Wie eine Todesuhr dem Leben wieder Sinn geben soll.

Tikker ist eine Smartwatch, die rückwärts läuft: Tikker zählt die Tage runter und erinnert uns daran, wie lange wir noch zu leben haben. Damit soll sie ihren Träger dazu bringen, entspannt durch die Welt zu gehen, das Leben zu genießen, jeden Moment so richtig auszukosten etc. Was simpel klingt, scheint einen Nerv zu treffen: Auf Kickstarter sammelten die Erfinder dieses Gadgets über 50.000 Dollar mehr ein als sie beabsichtigten.

Jede Sekunde zählt

Wir sehnen uns nach einem elektronischen Begleiter, der uns rund um die Uhr an unser aller Vergänglichkeit erinnert – um uns wieder mehr freuen zu können. Über die kleinen Dinge des Lebens. Und weniger aufregen. Fragt sich nur, wie sich all der Gute-Laune-Stress auf die Lebenszeit auswirkt.

Es ist jetzt Viertel nach Eins, dann habe ich noch wie lange zu leben…? (kenjonbro | Flickr | CC BY-NC-SA 2.0)

weiter lesen

Kategorien: Allgemein, NETZ.SKRIPT, Tobias Lenartz

Tags: , , , , , ,

NETZ.Skripte Kampf der Gerüchteschleuder

Publiziert am 28.10.2013 von Matthias Finger

Mit der Holzhammermethode will die Kommunistische Partei Chinas die Gerüchteschleuder Internet unter Kontrolle bringen.

Die unbequeme Kakophonie aus dem Netz erschwert die soziale Kontrolle. In einer Rede blies deshalb der chinesische Präsident höchstpersönlich zum Angriff. Die schläfrige Partei solle doch endlich wieder Meinungsführer werden. Freche Blogger - mit zehn Millionen Followern - hätten mehr Einfluss als die Staatszeitung. Die verkauft gerade mal 2,5 Millionen Exemplare. Nun sollen Gesetze aus analoger Zeit digitale Kontrolle möglich machen.

Achtung, verbotener Inhalt! Das Icon eines Polizeibeamten erscheint auf einer chinesischen Website. (dpa/picture alliance/ADRIAN BRADSHAW )

weiter lesen

Kategorien: Allgemein, Matthias Finger, NETZ.SKRIPT

Tags: , , , ,

NETZ.Skripte Apps auf Rezept

Publiziert am 28.10.2013 von Matthias Finger

Apps können alles. Jetzt werden sie sogar vom Arzt verschrieben.

Mit 240 Milliarden Jahresumsatz ist das Gesundheitswesen mittlerweile einer der größten Industriezweige in Deutschland. Kein Wunder, dass in der Zukunftsbranche auch an Apps gearbeitet wird. Die sollen uns beim Erhalt unserer Gesundheit helfen.

In England geht nun ein Traum aller Smartphone-Fans in Erfüllung: Im schwerfälligen Gesundheitswesen National Health Service sollen jetzt Apps von Ärzten auf Rezept verschrieben werden.

Dieser Netzreporter ist eine Wiederholung vom 28.03.2013.

Smartphones sollen dem schwerfälligen Gesundheitssystem auf die Sprünge helfen. (Josh Bancroft | flickr.com | CC BY-NC 2.0)

weiter lesen

Kategorien: Allgemein, Matthias Finger, NETZ.SKRIPT

Tags: , , ,

NETZ.Skripte Essensschlacht im Internet

Publiziert am 28.10.2013 von netzreporter

Essen bestellen bedeutet Krieg!

Das Internet macht das Leben einfach: Sonntagsabends beim ersten Magenknurren den Browser öffnen, ein bisschen klicken, scrollen, tippen und passend zur Tagesschau hat man ein dampfendes Gericht seiner Wahl auf dem Tisch. Indisch, Vietnamesisch, Italienisch, Mexikanisch – all das ist innerhalb einer halben Stunde bestell- und essbereit.

Hauen und Stechen um die Kunden

Doch: Im Internet des Essens herrscht Krieg. Die drei größten Lieferdienste buhlen um die Aufmerksamkeit ihrer Kundinnen und Kunden. Was klein begann, ist mittlerweile zu einem kaltblütigen Streit avanciert, unter dem vor allem einer leidet: der nette Bistrobesitzer um die Ecke.

Fastfood ist Krieg! (azizul hadi | Flickr | CC BY-NC 2.0)

weiter lesen

Kategorien: Allgemein, NETZ.SKRIPT

Tags: , , , ,

NETZ.Skripte Nazis

Publiziert am 18.06.2013 von Johannes Wendt

Nazis brauchen Volksfeinde wie die Luft zum Atmen. Im Kampf um die Deiche zauberten braune Brüder nun ihren eigenen Frankenstein aus dem Hut. Das kam in der Szene gut an, wie der Blog Hochwassermob dokumentiert.

Das Objekt des neuen Volkssturms: Ein Deich. (Flickr/Usace HQ/CC BY 2.0)

weiter lesen

Kategorien: Johannes Wendt, NETZ.SKRIPT

Tags: ,