Archiv für die Kategorie ‘Johannes Wendt‘

NETZ.SKRIPTE Endgegner Limonade

Publiziert am 07.01.2014 von Johannes Wendt

Wie Bitcoins, Backups und Limo zusammen hängen Normalerweise verlieren Computer und Festplatten im Laufe der Zeit an Wert. Manches, was man sich für viel Geld kaufte, landet nach ein paar Jahren auf dem Müll – weil man ohnehin nichts mehr dafür bekäme. Manchmal ist es aber auch umgekehrt. Der Schotte James Howells verschrottete vor fünf Jahren eine Festplatte gefüllt mit allerlei Bitcoins. Damals waren Bitcoins noch was für Nerds, heute wäre das Teil Millionen wert. Howells bringt es nur noch Ruhm. 

 Sieht aus wie Spielgeld und funktioniert virtuell: Bitcoins (zcopley | Flickr | CC BY-SA 2.0)

 Sieht aus wie Spielgeld und funktioniert virtuell: Bitcoins (zcopley | Flickr | CC BY-SA 2.0) weiter lesen

Kategorien: Allgemein, Johannes Wendt

Tags: , , , ,

NETZ.Skripte Bügeleisenspionage

Publiziert am 14.11.2013 von Johannes Wendt

Warum bügeln in Russland gefährlich sein könnte.

Ohne Haushaltsgeräte läuft im modernen Spionage-Biz nichts. In Russland weiß man das. In China auch. In russische Haushaltsgeräte eingepflanzte Spionage-Chips infizieren Computer in ihrem Umfeld mit PC-Viren – via WLAN! Wir fragen uns: Verspielt die NSA hier leichtfertig ihre Führungsrolle?

Er ahnt nichts und bügelt fröhlich lächelnd: Sein Bügeleisen könnte ein russischer Spion sein! (dpa)

weiter lesen

Kategorien: Allgemein, Johannes Wendt, NETZ.REPORTER

Tags: , , , , , , , ,

NETZ.Skripte Alice, Fritz und das Netzwerk unter vielen

Publiziert am 29.10.2013 von Johannes Wendt

Zeig mir deinen Netzwerknamen und ich sag dir, wer du bist!

Jeder Mensch ist ein Künstler”, hat Joseph Beuys mal gesagt und das ist bisher auch im allerletzten Hinterdorf angekommen. Die einen zeigen das ganz offensiv, indem sie einen bestimmten Beruf wählen oder in ihrer Freizeit ausgewählten Hobbies nachgehen, andere malen Window Color oder spielen Akkordeon und einige wenige quetschen all tief in ihnen steckende Kunst und Poesie in die Nischen des schnöden Alltags.

Mehr Poesie als ein ganzer Roman

In der unberührten Welt der bisher stets unterschätzten Netzwerknamen, die in der ganzen Nachbarschaft sichtbar sind, lässt sich doch mehr ausdrücken als in einem ganzen Roman. Das hat Potenzial. Wir rufen ein neues Medium aus!

Netzwerknamen – manchmal witzig, manchmal poetischer als ein Roman. (Matthew Burpee | Flickr | CC BY-NC-SA 2.0)

weiter lesen

Kategorien: Allgemein, Johannes Wendt, NETZ.SKRIPT

Tags: , , , , ,

NETZ.Skripte Nackt, aber reich

Publiziert am 11.10.2013 von Johannes Wendt

Daten in sozialen Netzwerken verbummeln? Das war gestern. Mit Handshake und Enliken könnt ihr eure Daten von nun an selbst verticken.

Die beiden Start-ups sammeln persönliche Daten - wie alle anderen auch. Doch mit einem wichtigen Unterschied: Sie zahlen dafür. Wir machen uns zwar trotzdem nackig, entscheiden aber selbst für wen und kassieren auch noch Geld dafür. Ist das die digitale Ermächtigung?

Im Netz gründen sich Marktplätze für persönliche Daten. (Flickr | CC BY-NC-SA 2.0)

weiter lesen

Kategorien: Allgemein, Johannes Wendt

Tags: , , ,

NETZ.Skripte Mit Tagalog durch den Winter

Publiziert am 25.09.2013 von Johannes Wendt

Wenn der Sommer überraschend vorbei geht wie in diesem Jahr, fällt das Hobby-Suchen noch schwerer als sonst. Man muss aber nicht unbedingt Angry Birds spielen, um sich an langen Winterabenden die Zeit zu vertreiben. Sprachenraten ist der neue heiße Scheiß. The Great Language Game wird euch in Windeseile dazu bringen, Tagalog zu sprechen und die Bantu-Sprachen auseinanderzuhalten.

Do you speak Tagalog? Mit einer App lassen sich spielend leicht fremde Sprachen lernen. (new_forestrys | Flickr | CC BY 2.0) weiter lesen

Kategorien: Allgemein, Johannes Wendt

Tags: , , , ,

NETZ.Skripte Durch’s Netz ins Nest

Publiziert am 22.07.2013 von Johannes Wendt

Audio-visuelle Meditation mithilfe von Birdcams – das ist das ganz neue große Ding!

Vogelfreunde erfinden gerade das Nerdtum neu. Sie streamen Live-Bilder von Falken, Reihern und selbst Spatzen in den Äther. Mittlerweile schauen hunderte Menschen den Vögeln beim Brüten zu. Wir lernen dabei viel. Vor allem: Ein Plopp ist mehr als ein Geräusch – für viele ist er das Highlight dieses Sommers.

Das Bild zeigt die Nahaufnahme eines Uhus.

Uhu – jetzt auch per Birdcam live im Netz. (FurLined | Flickr | CC BY-NC-SA 2.0)

weiter lesen

Kategorien: Johannes Wendt

Tags:

NETZ.Skripte Mit Truckern zum besseren Chi

Publiziert am 17.07.2013 von Johannes Wendt

Trucker sind in der Regel behäbige, eigenbrötlerische Männer in dicken Karren. Vielleicht. Aber wenn es um das gute Leben geht, können wir viel von ihnen lernen.

Roadtrip der anderen Art.(flickr – mueritz – CC BY-SA 2.0)

weiter lesen

Kategorien: Johannes Wendt

Tags:

NETZ.Skripte Nazis

Publiziert am 18.06.2013 von Johannes Wendt

Nazis brauchen Volksfeinde wie die Luft zum Atmen. Im Kampf um die Deiche zauberten braune Brüder nun ihren eigenen Frankenstein aus dem Hut. Das kam in der Szene gut an, wie der Blog Hochwassermob dokumentiert.

Das Objekt des neuen Volkssturms: Ein Deich. (Flickr/Usace HQ/CC BY 2.0)

weiter lesen

Kategorien: Johannes Wendt, NETZ.SKRIPT

Tags: ,

NETZ.SKRIPTE Die Entdeckung der Langsamkeit

Publiziert am 04.06.2013 von Patrick Stegemann

Wie schnell ist eigentlich das deutsche Netz? ‘Ziemlich lahm’, meckert die OECD seit Jahren. ‘Hilfe, mir ist schlecht’, ruft die Telekom und will jetzt drosseln. Von Johannes Wendt.

Immer mit der Ruhe – denkt sich auch die Telekom. (Flickr | Stephan Summerer | cc-by-nc-sa-2.0)

weiter lesen

Kategorien: Allgemein, Johannes Wendt, NETZ.REPORTER, NETZ.SKRIPT

Tags:

NETZ.Skripte Kommissar in der Krise

Publiziert am 29.05.2013 von Patrick Stegemann

Die Jugend will neuerdings lieber grätschen statt gummiknüppeln. Daran müssen die Irrungen um Cybercrime und Cloud Schuld sein. Polizisten sind schon heute richtige Nerds. Das müssen sie auch sein, denn im Netz und vor allem in der Cloud lagern die tollsten Daten. Der Zugriff auf diese Daten ist noch sehr uneinheitlich geregelt, wie auch irights.info kürzlich feststellte. Warum sich deshalb eine ganze Generation lieber dem Lederball als dem Gummiknüppel zuwendet? Wir wissen es nicht.Von Johannes Wendt.

Das waren noch Zeiten – von Cyberkriminalität keine Spur. (flickr – (CC BY 2.0) – BruceR)

weiter lesen

Kategorien: Allgemein, Johannes Wendt

Tags: