Archiv für die Kategorie ‘Glosse‘

Warum die Spackeria kein krass abgefahrener Pizzaservice ist – Unser NETZ.REPORTER der Woche

Publiziert am 05.05.2011 von netzreporter

Es geht um Postprivacy, Datenlecks im XXL-Format, das Ende Ende der Privatheit und eine asymmetrische Debatte. Denn die Debatte zum Thema Datenschutz und digitale Privatsphäre erstreckt sich von der fahrlässigen Handhabung des individuellen Facebook-Profils bis zum großangelegten Hack.


Für die einen ist dabei der regelmäßige Aufschrei in Medien und Öffentlichkeit bei bekannt werden eines neuen Datenlecks Teil der Datenschutzfolklore. Für die anderen ist dieser Aufschrei weiterhin wichtig, denn weniges im Netz ist aus ihrer Sicht schützenwerter als private Daten. Die einen sehen das Thema Datenschutz im Zeitalter der totalen Digitalisierung persönlicher Informationen als nicht mehr praktizierbaren Anachronismus und verlangen eine gesellschaftliche Anpassungen an neue Umstände. Die anderen warnen davor fordern mehr Gegenwehr gegen den drohenden Kontrollverlust. Was das alles mit einer gewissen Spackeria zu tun hat, verraten wir hier.

Foto unter CC auf Flickr von Patrick M. Loeff. Danke!

Kategorien: Glosse, Netzpolitik

Tags: , , ,

Hipster Hitler

Publiziert am 18.04.2011 von netzreporter

Letzte Woche war re:publica. Und zwar nicht nur ein bisschen. Sondern richtig viel. Wir waren unterwegs, haben die Serie 1’30 gestartet und etliche neue Stoffe aufgetan. Aber es war natürlich auch eine ganz reguläre NETZ.REPORTER Woche auf DRadio Wissen. Und dementsprechend gibt es natürlich auch wieder das Stück der Woche: Hipster Hitler!

Hipster Hitler. Die richtige Musik, die richtigen Filme, die richtigen Klamotten – es ist nicht leicht ein Trendgänger zu sein. Ausgerechnet Adolf Hitler schafft es.

Und darum geht’s: Sie tragen teure Markenmode, die aussieht wie billige Second-Hand-Klamotten, Old-School-Turnschuhe und Brillen mit dickem Rand. Männer wie Frauen stylen sich androgyn mit sportlichem Haarschnitt, gerne asymmetrisch. Trotz ihrer Hyper-Individualität wirken sie so uniform wie, nun ja, Nazis. Ein neuer Webcomic nimmt diese Leute jetzt auf die Schippe: Hauptdarsteller ist Adolf Hitler, als Diktator mit Coolness-Problemen. Das Ganze ist kontrovers – und im Netz so populär, dass die Macher des Comics ständig neue Serverkapazität dazu kaufen müssen. Autor des NETZ.REPORTERS: Matthias Finger.

P.S.: Wie die Diskussion auf der Facebook-Seite von Dradio Wissen zeigt, kann man mit A.H. immer provozieren. Überall. Zu jeder Zeit.

(mh)

Kategorien: Exotisches, Glosse

Tags: , ,

einsdreißig – Das schnelle Konferenzformat

Publiziert am 12.04.2011 von netzreporter

Wichtige Sachen kann man in 90 Sekunden auf den Punkt bringen. Deswegen einsdreißig – das Konferenzformat der NETZ.REPORTER

 

Eigentlich äußern sich die NETZ.REPORTER in einer maximalen Länge von 1’40. Angelehnt an die Twitterzeichenzahl (wenn wir ehrlich sind, müssen wir einräumen, dass es längst zwei Minuten sind, aber das erzählt sich natürlich viel schlechter). Die Stücke werden von Autoren geschrieben, in einem Hörspielstudio produziert. Das ganze mit einem gewissen Aufwand. Unser Videoformat einsdreißig tickt anders. Das Motto: quick and dirty. Drei Fragen 1’30. Zeit ist knapp. Im Netz sowieso. Und Geschwindigkeit gibt Punkte!

Kategorien: Allgemein, Exotisches, Glosse, Kurzrezension, Mikroessay, Minifeuilleton, Netzpolitik

Tags: , ,

On

Publiziert am 05.04.2011 von admin

Es geht los. Hier bloggt ab sofort das NETZ.REPORTER-Team. Neben den Stücken der Woche und den Netzkommentaren, wird es hier zukünftig auch Liveberichterstattung von Konferenz und Camps geben.

Den Anfang macht ordnungsgemäß die re:publica XI. Aber gleichzeitig werden wir auch von der Konferenz Digital Memory on the Net berichten.

Kategorien: Allgemein, Exotisches, Glosse, Kurzrezension, Mikroessay, Minifeuilleton, NETZ.KOMMENTAR, Netzpolitik, Online Talk / NR-XL, Portrait, Social Media, Technik

Tags: , ,