Internetministerium, Internetministerin oder ein Staatsminister mit Ressortzuschnitt Internet? Die Frage, die Netz-Deutschland im Vorfeld der Regierungsbildung in Atem hielt ist mittlerweile gelüftet. Neben dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur beschäftigen sich diverse Ministerien und Staatsminister mit der Querschnittsmaterie Internet. Zahlreichen Kritikern ist das nicht genug, sie fordern ein Bekenntnis zur digitalen Agenda für Deutschland.

Am kommenden Mittwoch spricht Judith Eberth von DRadio Wissen mit folgenden Gästen:

Markus Beckedahl, Gründer & Chefredakteur von netzpolitik.org
Lena-Sophie Müller, Geschäftsführerin der Initiative D21 e.V.
Ole Reißmann, Netzwelt-Redakteur auf Spiegel Online
Wolfgang Schulz, Direktor des Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft
Erwin Schwärzer, Leiter des Referats IT 1 des Bundesministerium des Inneren