Das kooperative DJ-System Blicko.com sorgt für Basisdemokratie auf der Tanzfläche.

Mit seinen zahlreichen Partizipationsmöglichkeiten eröffnet das Internet neue Chancen für demokratische Entscheidungsprozesse – auch an ganz profanen Orten.  Zum Beispiel in  Clubs, Bars, Cafes und auf Partys. Möglich macht es der schwedische Dienst Blicko.com: Ein internetgestützes gemeinschaftliches DJ-System.

Nutzer können Titel vorschlagen und über die Reihenfolge bereits eingestellter Musikstücke abstimmen. Das System arbeitet die Playlist dann unter anderem mit Netzmusiklieferanten wie Spotify Stück für Stück ab.

 

Tanzen in der Disco – jetzt auch basisdemokratisch. (Kali187 | Flickr | cc 2.0 by nc)

(Wiederholung vom 24.10.2011)

Skript:

(Plattenkratzer) Die Demokratie ist bekanntermaßen ein hohes Gut. Im Mai 1949 wurde sie von den Gründervätern der Bundesrepublik ins Grundgesetz geschrieben. Mittlerweile aber weist die Volksherrschaft kleine Kratzer auf. (Plattenkratzer) Die Partei der Nichtwähler wäre die größte Fraktion im Parlament. Beispielsweise. Praxisnahe Demokratieerlebnisse beschert jetzt eine internetbasierte Anwendung – an eher profanen Orten. Wie Kneipen, Cafés, Clubs und auf Partys. Mit dem kooperativen DJ-System Blicko.com kann gemeinschaftlich über die Playlist abgestimmt werden: (Scratchen) Basisdemokratie für die Tanzfläche.

Mitbestimmungswillige Partygänger stellen via Smartphone Songs in eine veranstaltungsabhängige Titelliste. Ein Rechner auf der Party zieht die Playlist – und dudelt sie über youtube und spotify runter. (Scratchen) Schon wird das Tanzbein geschwungen. Über eine Votingfunktion können Songs auch an die Spitze der Playlist katapultiert werden.

Droht dem DJjetzt das Schicksal der aussterbenden Berufe wie Schrankenwärter oder Bürstenmacher? Das Unterhaltungsmonopol der musikalischen Hohepriester wankt durch die Partizipation der Massen. (Scratchen) Für halbwegs gelungene Partys ist kompaktes Musikwissen aber nicht mehr nötig. Mit einem Funken Sachverstand zimmern musikalischen Dilettanten gemeinsam eine abendfüllende Playlist (Plattenkratzer) – und freuen sich über das digitale Gemeinschaftserlebnis. Wieder einmal triumphiert die patente Einheitslösung für alle Probleme der Gegenwart: das berühmte Crowdsourcing. Blicko.com macht’s möglich. (Scratchen) Was einer nicht gebacken kriegt, bekommen alle gemeinsam hin! Fragt sich nur: Wenn alle an ihren Smartphones mit der Musikauswahl beschäftigt sind: Wer soll dann noch tanzen?