Noise-Chair: aus brasilianischen Straßengeräuschen wird im 3D-Drucker ein Stuhl.

Das Estudio Guto Requena hat Geräusche von den Straßen Brasiliens mit den Formen brasilianischer Design-Klassiker kombiniert, das Ganze digitalisiert und von einem 3D-Drucker drucken lassen. Dabei herausgekommen sind Stühle aus Lärm, auf denen man zwar nicht sitzen kann, die aber umso interessantere Formen haben. Wie wäre es mit Yogi-Sitzen für den ÖPNV?

Ist zwar nicht aus Lärm, aber man kann trotzdem drauf sitzen (dpa)

(Gong) Sitzen Sie gut? Und: Worauf sitzen Sie überhaupt? (Hintergrundsurren) Das könnte Ihnen Ihr Stuhl eigentlich auch selbst sagen. Wenn Sie ihm gut zuhören. Zugegeben, Sie müssen schon ziemlich genau hinhören, oder vielleicht besser in ihn hineinspüren. Denn es handelt sich hierbei um einen „Noize Chair“, eine materialgewordene Klanglandschaft.

Die Studie des brasilianischen Design-Studios Guto Requena hat die Straßengeräusche von mehreren Stellen Sao Paulos digital umgewandelt (Straßenlärm) und mit den Formen brasilianischer Design-Klassiker kombiniert. Das Ganze hurtig an einen 3D-Drucker ausgegeben, und fertig ist der Klang-Stuhl aus robustem ABS-Kunststoff.

Mit solchem Akustik-Werkstoff lässt sich natürlich einiges machen. (Omm-Omm-Omm) So könnte man die Klänge von Yogis sowie besonders lethargischen Menschen aufnehmen und bei der Produktion von Nahverkehrs-Sitzen verwenden. Aggressionen und körperliche Auseinandersetzungen in Bussen und Bahnen dürften dank der konfliktmindernden Vibration erheblich sinken.

Doch nicht nur im Nahverkehr, auch für Verhandlungsmarathons aller Art wären Spezialstühle perfekt einsetzbar. Bei Koalitionsverhandlungen etwa ließen sich je nach Demütigungs- oder Einschleimbedürfnis perfekte Kombinationen aus Akustikstuhl und Politiker erstellen. Horst Seehofer würde dann entweder auf gesammelte Franz-Josef-Strauß-Zitate platziert, um ihn zum Hyper-Mega-Alpha-Bayern-Männchen zu dopen, oder er bekäme die härtesten SPD-Sprüche aus über 60 Jahren Bundestagsdebatten unters Hinterteil platziert. (“Da haben wir unterschideliche, gegensätzliche Stilauffassungen!”)

Links:

Link zum Stuhl

Video

Artikel (Gizmodo)