Wir lieben Netz, wir lieben Sommer, wir lieben Hitparaden. Vor allem aber lieben wir viel zu lange, viel zu(-)sammengesetzte Wörter und starten deshalb ab heute – kurz nach unserer traditionellen Sommerreise – gleich in die zweite Sommerreise. Eine Zeitreise nämlich!

Am 21.01.2010 ging’s los. Der erste Netzreporter aller Zeiten lief im Dradio Wissen. Es ging um Kosmologie und alles klang noch etwas holprig, zumindest sehr anders als heute. Seitdem gab es viele Veränderungen, viele verschiedene Autor_innen, viele Specials, unzählige Stunden im Studio, mindestens 32 Millionen E-Mails und noch mehr Tassen Kaffee, viele Redaktionskonferenzen und vor allem ganz, ganz viele Ideen, die – frei nach dem Motto  ”Die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit” am Ende dann meist doch nicht umgesetzt wurden. In dreieinhalb Jahren gab es nur einen Sprecher_innen-Wechsel. Anfang diesen Jahres übernahm Vivian Perkovic die Rolle der Netzreporterin und löste damit Erklärbar Markus Heidmeier ab. Und ach – ey, wir haben sogar eine App!

Um uns selbst zu feiern und den alten Stücken noch mal ein wenig Fame zukommen zu lassen, gönnen wir uns im August eine kurze Produktionspause und haben eine Hitparade zusammengestellt. Die Netzreporter-Redaktion proudly presents: Das Beste aus drei Jahren Netzreport – die Sommerhitparade!

Also, macht’s gut ihr Lieben! Esst ein Eis, fahrt zum See und hört bei allem fleißig Netzreporter. Retro ist ja immer noch ziemlich angesagt! Wir hören uns dann im September!