Die Medien müssen sich ständig neu erfinden und innovativ sein – Schuld daran ist die Digitalisierung. Darüber diskutieren im Onlinetalk: die Journalistin Angelika Knop, Stefan Plöchinger, Chefredakteur von Süddeutsche.de, und Ralf Müller-Schmid, Programmchef von DRadio Wissen.

Was ist eigentlich Kultur? Die Frage wird nicht erst durch die Digitalisierung aufgeworfen. (Flickr/rds/CC BY-NC 2.0)

Eine neue Version ist verfügbar” – so heißt das neue Buchprojekt von Dirk von Gehlen, der wiederum ist Innovationsbeauftragter bei der Süddeutschen Zeitung. Sein Buch hat er mithilfe von Crowdfunding finanziert. So viele Menschen wie möglich sollten an die Stelle des Verlages treten und gleichzeitig Teil einer Autoren-Community sein.

Radio, Zeitung, Newsportale

Das Buch ist fast fertig, das Geld dafür kam spielend leicht zusammen. Diesen Erfolg hat Dirk von Gehlen genutzt, um eine Tagung an der Evangelischen Akademie in Tutzing ins Leben zu rufen. Es ging um das Leitmotiv des Buches: Kultur als Software.

Was bedeutet es für Massenmedien, wenn Content zur Software wird?

Über diese Frage diskutierten:

Angelika Knop - Fernsehjournalistin

Stefan Plöchinger - Chefredakteur von Süddeutsche.de

Ralf Müller-Schmid - Programmchef von DRadio Wissen

Moderation:

Markus Heidmeier

Timeline:

00:00 Macht Digitalisierung Kultur zu Software? Wie hat sich die Rolle des Autors verändert? Inwieweit hat sich die Idee des Kunstwerks verändert?

00:42 Gäste: Angelika Knop, Stefan Plöchinger, Ralf Müller Schmid

01:20 Die neue JournalistInnen-Generation – Multi-tasking-fähig und voll digital?

04:00 Wie sieht die Zeitung von Morgen aus?

09:56 …und das Radio der Zukunft?

15:30 Es gilt immer noch: ‘Content is king!’

17:50 Das Medium als Plattform bzw. Raum, den alle betreten dürfen?

25:40 Wie werden LeserInnen/HörerInnen/KundInnen in die Produkte, die sie konsumieren, letztlich auch praktisch involviert?

30:00 Stichwort Zielgruppe: ‘Woher wissen wir, was die wollen?’

36:00 ‘Die Wirklichkeit ist harte Arbeit’

38:00 Crowdfunding – weder für privatwirtschaftlich organisierte Verlage noch öffentlich-rechtliche Sender eine Option

41:00 Das Abonnement als Finanzierungsmodell – doch nicht tot?

47:00 Neue Modelle der Zusammenarbeit verschiedener Medien = Zukunft des ‘Qualitätsjournalismus?