Welche Rückschlüsse die Nutzung von iOS- und Androidbetriebssystem auf die soziale Stellung ihrer Nutzer zulässt. Matthias Finger über die liebsten Apps der Deutschen. 

Android-Nutzer sind Sparfüchse?! (helmchenx/flickr.com/ CC BY-NC 2.0)

Die beliebtesten Apps der Deutschen sind die Facebook-Applikation und What’s App. Dann aber hört die Gemeinsamkeit zwischen iPhone- und Androidnutzer auch schon wieder auf. Während Besitzer von iOS-Handys gern die Apps von Verkaufsplattformen wie ebay oder amazon runterladen, setzen die Nutzer von Androidsmartphones lieber auf kostenlose Angebote – auch aus dem Hause Google.

Den Audio-Player mit dem NETZ.REPORTER findet ihr unten. 

Und hier das NETZ.SKRIPT zur Sendung.

Zeig mir dein Smartphone und ich sag dir wer du bist. 

Androidnutzer sind Billigheimer. Das belegt eine aktuelle Statistik. Sebastian W. aus Leipzig, beispielsweise,  lädt bevorzugt kostenlose Apps herunter. Kleine Programme für sein Smartphone mit dem Google-Betriebssystem. Alles haben wollen, aber nichts bezahlen. In Wertedebatten heißt so etwas Schmarotzen.

Betriebssystemhersteller Google fördert die Kostenlosmentalität auch noch:  Nach einer Statistik tauchen unter den 5 beliebtesten Android-Apps im Januar zwei hauseigene Kreationen auf: Googlemaps. Und Googlemail. Wie unsexy.  In der Hitparade der 20 beliebtesten Apps fürs iPhone gibts die gar nicht. 

Auch externe Appanbieter ködern geizige Androidnutzer so: für die war der Kurznachrichtendienst Whatsapp lange kostenlos. Konsumfreudige  iPhonenutzer zahlen schon immer dafür. Auf ihren Smartphones finden sich auch viel häufiger Apps von Verkaufsplattformen wie Amazon oder ebay. Der Androidnutzer  als finanzielle Flachzange?  Ein Youtubenutzer zitiert aus einer Studie:  iPhone Nutzer lesen 20 % mehr Zeitungen auf ihrem Smartphone als Android-Nutzer.

Nach einer weiteren hochwissenschaftlichen Untersuchung sind Besitzer von Androidgeräten pessimistische männliche Landeier mit niedrigerem Schulabschluss. Typische iPhone-Besitzer hingegen sind shoppinggeile Tussis, die gern reisen und Sushi essen. Tiefenpsychologie ala  Smartphone: Auf den Handys von Apple finden sich auch häufiger Apps von payback und paypal als bei knauserigen Androidnutzer. Die laden lieber die Sparkassenapp und – so sagt es der Name ihrer Bank – sparen lieber. Logo. Schließlich haben sie auch kein überteuertes iPhone angeschafft.

Weitere Informationen und Links zum NETZ.REPORTER bei FacebookTwitter und Google+.