Die Debatte um das Urheberrecht nimmt wieder Züge eines Kulturkampfs an. Dabei hat die Kopie eine lange Kulturgeschichte. Und weil sich das Thema so gut dafür anbietet, gibt’s heute gleich zwei Versionen vom NETZ.REPORTER.

Copyleft
Copyright auf den Kopf gestellt: “Copyleft – Kopieren erlaubt!” (Foto: anotherjesse unter CC BY-NC-SA 2.0)

In der Debatte um das Urheberrecht taucht immer wieder das Argument auf, dass nur durch das Urheberrecht und die Monopolisierung der Verwertung Autoren und Künstler von ihrer Arbeit leben können. Im aktuellen Aufruf “Wir sind die Urheber!“ ist von einer historischen Errungenschaft aus feudalen Abhängigkeiten die Rede.

Der Historiker Eckhard Höffner kommt zu anderen Ergebnissen: Ohne Urheberrecht verdienten die Autoren sehr viel besser und es erschienen mehr Bücher als in Ländern mit Urheberrecht.

Weitere Links und Informationen des NETZ.REPORTERS bei Facebook und Twitter. (Crosspost von DRadio Wissen)

Soweit also alles wie gewohnt: Ein Hinweis auf den täglichen NETZ.REPORTER bei DRadio Wissen. Passend zum Thema haben wir heute aber zwei Versionen produziert: Die normale gibt’s drüben bei den Kollegen, die etwas experimentellere veröffentlichen wir hier im Blog.