Letzte Woche war re:publica. Und zwar nicht nur ein bisschen. Sondern richtig viel. Wir waren unterwegs, haben die Serie 1’30 gestartet und etliche neue Stoffe aufgetan. Aber es war natürlich auch eine ganz reguläre NETZ.REPORTER Woche auf DRadio Wissen. Und dementsprechend gibt es natürlich auch wieder das Stück der Woche: Hipster Hitler!

Hipster Hitler. Die richtige Musik, die richtigen Filme, die richtigen Klamotten – es ist nicht leicht ein Trendgänger zu sein. Ausgerechnet Adolf Hitler schafft es.

Und darum geht’s: Sie tragen teure Markenmode, die aussieht wie billige Second-Hand-Klamotten, Old-School-Turnschuhe und Brillen mit dickem Rand. Männer wie Frauen stylen sich androgyn mit sportlichem Haarschnitt, gerne asymmetrisch. Trotz ihrer Hyper-Individualität wirken sie so uniform wie, nun ja, Nazis. Ein neuer Webcomic nimmt diese Leute jetzt auf die Schippe: Hauptdarsteller ist Adolf Hitler, als Diktator mit Coolness-Problemen. Das Ganze ist kontrovers – und im Netz so populär, dass die Macher des Comics ständig neue Serverkapazität dazu kaufen müssen. Autor des NETZ.REPORTERS: Matthias Finger.

P.S.: Wie die Diskussion auf der Facebook-Seite von Dradio Wissen zeigt, kann man mit A.H. immer provozieren. Überall. Zu jeder Zeit.

(mh)