Das grassierende Netzfieber Haul ist offenbar ansteckend.

Unser NETZ.REPORTER der Woche von Tobias Lenartz.

Shopping als Freizeitbeschäftigung gehört wie die sogenannte Freizeit selbst zu den neueren Formen gesellschaftlicher Deformation. Sie steht für die organisierte Zeit jenseits der beruflichen Tätigkeit.

Vielleicht mal was Vernünftiges …

Dabei gäbe vieles zu tun. Ein Engagement im örtlichen Altenheim oder Kindergarten. Eine ehrenamtliches Mitwirken an der Aufforstung einer neuen Schonung im Stadtwald oder der Essenverteilung für Bedürftige. Auch könnte man schlicht ein paar gute Bücher oder Blogs lesen. Aber was machen wir? Wir gehen entweder in Fitnessstudios oder wir gehen shoppen.

… aber ob Haul dieses Vernünftige ist?

Und was machen die anderen? Sie gehen schon lange nicht mehr in Fitnessstudios aber dafür um so mehr shoppen und zeigen ihre Einkäufe im Netz. Haul heißt das neue Netzfieber und es hat Hunderttausende erfasst.

Crosspost von dradiowissen.de