Amerikanische Geheimdienste wollen das Netz im Krisenfall schließen.

NETZ.REPOTER der Woche von Markus Heidmeier.

Das Geschäftsmodell amerikanischer Geheimdienste ist die Sicherheit der USA, sagen die einen. Die anderen behaupten, die hauptsächliche Handelsware bekannter Geheimdienste wie CIA und NSA sei die Angst. Sie würde immer wieder instrumentalisiert, um Grundrechte auszuhöhlen und weitergehende Kontrollbefugnisse zu erlangen.

Dem amerikanischen Präsidenten liegt aktuell ein Gesetzentwurf zur Abschaltung des Internets in Krisenfällen vor. Die Rede ist unter anderem von Sicherheitsmaßnahmen im Fall unkontrollierbarer Cyberattacken.

Crosspost von dradiowissen.de